Getting to know: Original Unverpackt in Berlin (DE)


+++ English version see below+++Special post in German+++

Mein erster Besuch im Original Unverpackt (OU) Laden hat sich angefühlt wie Weihnachten. Gelesen habe ich von Original Unverpackt schon vor ein paar Monaten und konnte es gar nicht abwarten einmal in Person vor den Regalen zu stehen und live einzukaufen! Meine einzige Hürde war ein Besuch aus Hamburg in das schöne Berlin, denn die bisher erste Dependance befindet sich in der Wiener Strasse 16 in Berlin-Kreuzberg. Etwas versteckt zwischen den anderen Läden der Strasse findet ihr das orange-weisse OU Schild. Schaut selbst:

Original Unverpackt outside

Original Unverpackt

Das Konzept ist ein simples: Fülle ein Ladengeschäft mit Nahrungsmitteln und sorge dafür, dass die Nahrungsmittel nicht vorgepackt in Folie oder Plastik im Regal stehen. Soweit so gut, mögt ihr denken. Im Prinzip ein Tante Emma Laden, in dem die Ware je nach Bedarf gewogen und verpackt wird.

Nicht ganz, denn genau die Verpackung stellt hier die Herausforderung dar: Die Ware soll möglichst umweltschonend und ohne Müll zu produzieren an den Mann/die Frau gebracht werden. Für den Otto-Normal-Verbrauch im 21.Jahrhundert ist das leider keine Verständlichkeit mehr.

Für den Kunden heißt das: Bringe die entsprechende Anzahl Behälter oder Gläser mit, die du für deinen Einkauf brauchst.

Original Unverpackt 5

Soweit so gut. Nun stehe ich voller Vorfreude im Geschäft und stelle zu meiner Schande fest, dass ich vergessen habe mir Gläser bzw. Tupperdöschen auf meinem Besuch aus Hamburg mitzunehmen. Ähnlich ging es wohl auch der französischen Familie, die mit Verzücken neben mir den Laden durchstöbert. OU weiß für die spontane Kundenspezies Rat und stellt sowohl leere Einmachgläser zur Verfügung, die man für einen kleinen Betrag (ca. 1 Euro) kaufen kann, wie auch kleine Papiertütchen. Etwas peinlich war es mir schon, doch zu meiner Verteidigung möchte ich anmerken, dass ich ja noch gar nicht wusste, was ich kaufen wollen würde.

Erste Erkenntnis: Der erfahrene OU Shopper kommt vermutlich mit einem Einkaufszettel vorbei :)

Original Unverpackt 4

Wie kauft man die Ware ein?

Aus hierfür hat OU eine einfache Lösung parat. Neben dem Regal steht eine Waage und an jedem Behälter befindet sich eine Art Messlöffel oder Hebel zum Portionieren. Aufkleber spart man sich, denn gewogen und bezahlt wird die Ware an der Kasse im Eingangsbereich. Die sehr freundliche und gut gelaunte Bedienung war aus dem FF mit dem Sortiment vertraut und so musste ich mir noch nicht einmal merken, was ich denn so alles in meine Papiertütchen gepackt hatte.

Zweite Erkenntnis: Man benötigt etwas mehr Zeit als im Supermarkt bis man ausgesucht, abgemessen und verpackt hat. Es macht aber auch irgendwie mehr Spass und zur Auswahl gibt es tatsächlich nur das eine Produkt und nicht ein Produkt von vier Marken…das macht mich im normalen Supermarkt eh manchmal kirre und führt zu Entscheidungskämpfen.

Welche Produkte kann man erwerben?

Das Sortiment würde ich spontan aus dem Kopf so zusammenfassen: Eine grosse Auswahl an Körnern und Trockenware für den Vorrat wie z.B. getrocknete Früchte, Bohnen, Reis, Müslizutaten von der Haferflocke bis zum Leinsamen, Gewürze und Pasta erwartet euch. Dazu gibt es noch frisches Obst, Gemüse und Backwaren, eine Auswahl Getränke und Eingemachtes sowie Putzmittel. Ernährt man sich vegetarisch oder gar vegan, so findet man eigentlich alles vor Ort. Die Carnivore unter uns müssten dann nur noch einen Abstecher zum Metzgermeister wagen und ich persönlich würde noch einen Abstecher zum Käsefachmann machen. Diesen Teil des Einkaufs kann man genauso gut auf dem Wochenmarkt oder mit der Abo Biokiste abdecken.

Dritte Erkenntnis: Das Angebot ist vielfältig und auf den ersten Blick völlig ausreichend, zumindest für diejenigen unter uns, die gerne selbst kochen und zuhause statt Fertiggerichten einzelne Zutaten aufbewahren. Das Sortiment eignet sich auch super zum Experimentieren mit Produkten, die man nicht kennt, da man sich so viel abwiegen kann wie man möchte und nicht an eine bestimmte Verpackungsgrösse gebunden ist. Meine Entdeckung des Tages war ein grünes Weizengraspulver!

Original Unverpackt 3

Original Unverpackt 2

Original Unverpackt 1

 

Fazit: Ein Einkaufserlebnis, an das man sich gewöhnen kann. Einfach aber gut. Ein charmantes Erlebnis.

Vorbei sind die Zeiten, in denen die 1kg Familienpackung Spaghetti im hintersten Eck des Küchenschranks verstaubte oder wir nach Feierabend mit Kohldampf 10 Dinge gekauft haben, die wir eigentlich nicht brauchten. Ich denke da z.b. an die bunte Packung Fruchtzwerge oder die grosse Tüte Chips. Pfui.

+++++++++++++++++ English short version +++++++++++++++++

In this post, I am introducing you to a new supermarket concept seen in Berlin. OU (Original Unverpackt) is a small store in Berlin-Kreuzberg offering products in the most environmentally friendly way namely unpackaged. You buy only as much as you need and bring your own storage containers. So simple, so good.

www.original-unverpackt.de

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s